HOME WIR ÜBER UNS UNSER SERVICE ANLAGEANGEBOT ANLAGESUCHE INFOPOOL KONTAKT    

ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 
Aktuelle Empfehlungen
Anforderungsprofil Ankauf von Immobilien
Anlage Vermittlung
Datenschutz
Finanzanlagenvermittler Erstinformation
Für Institutionelle Investoren
Genossenschaftsanteile
Immobiliendirektinvestition Berlin
Immobiliendirektinvestment
Immobilienprojektentwicklung
Initiatoren und Emissionshäuser
Investition in Pflegeimmobilien, Kauf von Pflegeappartements
Investition in Solarparks und Photovoltaik Anlagen
Investition in Windkraftanlagen
Investition Private Placements
Investitionen mit institutionellen Anlagestrategien
Investitionsangebote, indikative Kaufangebote Einzelanlagen
IRR - Erl?uterung der IRR Berechnungsmethode
Marktübersicht Anlageangebote
Photovoltaik Solardirektinvest Beschreibung
Risiken bei Beteiligungen und Sachwertanlagen
Struktureller Überblick
Unsere AGB

ÜBERSICHT
 
auslandsimmobilien
deutsche-immobilien
container
flugzeug
mobilienleasing
portfolio
private-equity-
spezial
umweltenergie
 
Investitionen mit institutionellen Anlagestrategien

Die Deutsche Finance Group wurde mit dem Ziel gegründet, privaten Anlegern Zugang zu Strategien und Produkten zu ermöglichen, die speziell für Großanleger wie Staatsfonds, Versicherungskonzerne, Pensionskassen und Stiftungen konzipiert worden sind und die dem breiten Markt nicht zur Verfügung stehen. Anlagestrategien für solche Investoren werden auch als „institutionelle Anlagestrategien“ bezeichnet. Sie unterscheiden sich signifikant von Anlagestrategien für Privatpersonen. Als institutioneller Investment- Manager nimmt die Deutsche Finance Group eine Schlüsselfunktion zur Öffnung institutioneller Märkte für privates Kapital ein. In dieser Eigenschaft werden privaten und professionellen Anlegern exklusive Zugangswege zu profitablen Investments ermöglicht.


BEISPIELE:

Mit dem AGP Advisor Global Partners Fund III – der bereits dritten Auflage der AGP-Fund-Reihe – setzt die Deutsche Finance Group ihren erfolgreich beschrittenen Weg der Fokussierung auf institutionelles Investment- Management konsequent fort.


Die Mindestbeteiligung liegt für den AGP Advisor Global Partners Fund III bei 5.000,- Euro.

 

Investitionsgrundsätze der Deutschen Finance Group


Im institutionellen Asset-Management verfügt die Deutsche Finance Group über einen herausragenden Track Record und langjährige Erfahrung bei globalen Immobilien- und Infrastrukturinvestitionen. Dieser Erfahrungshintergrund und das tiefgehende Verständnis von Märkten, Investitionsstrategien und Wertschöpfungskomponenten bilden die Grundlage für nachhaltigen Investitionserfolg. Für den Investitionsansatz wurden daher nachfolgende Investitionsmaximen entwickelt:

1. Alternative Assets

Investition in börsenunabhängige und heterogene Investments.

Investition in nachvollziehbare Investmentstrategien.

 

2. Institutionelles Investieren

Investition in Partnerschaften mit anderen finanzstarken institutionellen Investoren.

Investition institutionellen Zugang somit Zugangswege zu exklusiven Investments.

 

3. Value Investor

Investition investieren in Substanz mit signifikantem Wertsteigerungspotenzial.

Investition in Fakten und nicht in Meinungen.

 

4. Global investieren, lokal agieren

Investition in Märkte mit dem interessantesten Wachstumspotenzial.

Investition mit lokalen Partnern, die eigenes Kapital investieren.

 

5. Diversifikation und Fokus

Investition investieren mit einer breit diversifizierten Portfolio-Strategie.

Investition innerhalb der Strategie fokussiert.

 

6. Transparenz und Nachvollziehbarkeit

Investition bei Anbietern mit höchster Transparenz und vollständigem Reporting.

Investition nach sorgfältiger und strukturierter Prüfung.

 

Charakteristika Asset-Klasse Immobilien

Werthaltigkeit getätigter Investments

Hohe Sicherheit auf Investorenseite

Top-Lagen sind nicht multiplizierbar

Günstige Prognosen für die Weltwirtschaft

Immobilien als Grundbedürfnis aller produzierenden und dienstleistenden Branchen

Interessantes Rendite- und Wertsteigerungspotenzial durch Umstrukturierungskonzepte

Transparente Markterhebung und fundamentale Daten über weltweite Immobilienmärkte

Große Bandbreite an unterschiedlichen Investitionsmöglichkeiten

Stabile und nachhaltige Cashflow



Der AGP Fund III konzentriert sich auf die Anlageklassen Immobilien und Infrastruktur.


Mit dem AGP Fund III werden Privatanlegern mittels einer nachvollziehbaren Investmentstrategie Zugangswege zu exklusiven Investments ermöglicht, die bisher institutionellen finanzstarken Investoren mit einem permanenten Kapitalanlagebedarf in Millionenhöhe zugänglich und vorbehalten waren. Kapitalbündelung und überdurchschnittlich hohe Qualitätsstandards in allen Phasen des Investitionsprozesses versetzen den AGP Fund III in die Lage, einen weitaus effizienteren Wirkungsgrad zu erzielen als Investitionen in konventionelle Anlageprodukte aus dem Privatkundenumfeld.

Der AGP Fund III berücksichtigt und integriert Megatrends wie » die fortschreitende Globalisierung, » sich rasant verändernde demographische Strukturen, » den wachsenden Mittelstand in Schwellenländern oder » den signifikant gestiegenen Urbanisierungsgrad.

Die Strategie des diversifizierten Investierens in verschiedene » Länder, » Regionen, » Sektoren, » Investmentstile kombiniert mit » unterschiedlichen Laufzeiten und » individuellen Kernkompetenzen des jeweiligen lokalen Fondsmanagements ist der Grundstein für ein ausgewogenes Portfolio.

Investitionskriterien zur Auswahl institutioneller Zielfonds
Potenzielle institutionelle Zielfonds müssen konkrete Anforderungen erfüllen, um den strengen Qualitätsanforderungen der Deutschen Finance Group zu genügen und für eine Investition des AGP Fund III in Betracht zu kommen. Nachfolgend werden einige Investitionskriterien beschrieben, die bei der Auswahl von Zielfonds verbindlich berücksichtigt werden müssen:

  • Klare Fokussierung des Zielfonds auf die jeweiligen Asset-Klassen Immobilien, Private Equity Real Estate und Infrastruktur oder infrastrukturähnliche Anlagen.
  • Die geplante Rendite auf Zielfondsebene muss mindestens 10 % Netto-IRR* betragen und muss logisch nachvollziehbar sein.
  • Pro Zielfonds dürfen nicht mehr als 20 % des geplanten Zeichnungsvolumens der AGP III KG investiert werden.
  • Zielfonds müssen eine diversifizierte Investmentstrategie vorweisen. Single-Asset-Strategien sind ausgeschlossen.
  • Zielfonds müssen ein laufendes Berichtswesen nach anerkannten Bilanzierungsrichtlinien (in der Regel US-GAAP oder IFRS) vorweisen. Jahresabschlüsse müssen testiert sein.
  • Zielfondsmanager müssen eigenes Kapital in die eigenen Zielfonds investieren.
  • Zielfondsmanager müssen über einen nachweislich positiven Track Record im Rahmen der Investmentstrategie verfügen.
  • Die Zielfonds müssen erfolgsabhängigeGebührenkomponenten aufweisen.
  • Zielfonds müssen auf Managementebene eine adäquate Keyman-Regelung vorweisen.
  • Zielfondsmanager müssen durch Anlegermehrheit bei Bedarf durch die Investoren austauschbar sein.
  • Vor Investitionen in Zielfonds müssen Referenzgespräche mit anderen institutionellen Investoren durchgeführt worden sein.
  • Vor jeder Investition in Zielfonds müssen vor Ort Meetings mit dem Asset-Manager durchgeführt werden.
  • Für jede Investition in Zielfonds muss ein rechtliches und steuerliches Gutachten von einer unabhängigen Steuer- bzw. Wirtschaftskanzlei vorliegen.

Immobilien


» Werthaltigkeit getätigter Investments
» Hohe Sicherheit auf Investorenseite
» Top-Lagen sind nicht multiplizierbar
» Günstige Prognosen für die Weltwirtschaft
» Immobilien als Grundbedürfnis aller produzierenden und dienstleistenden Branchen
» Interessantes Rendite- und Wertsteigerungspotenzial durch Umstrukturierungskonzepte
» Transparente Markterhebung und fundamentale Daten über weltweite Immobilienmärkte
» Große Bandbreite an unterschiedlichen Investitionsmöglichkeiten
» Stabile und nachhaltige Cashflows
» Langlebige Wirtschaftsgüter, die über Jahrzehnte hinweg betrieben werden
» Geringe Anfälligkeit gegenüber Konjunkturabschwüngen und zyklischen Marktschwankungen
» Stabile Verbrauchernachfrage verbunden mit langfristig kalkulierbaren Erträgen und Cashflows
» Langfristiges Wertsteigerungspotenzial durch Nutzungs-, Konzessions- oder Betreiberverträge
» Hohe Zutrittsbarrieren für etwaige Mitbewerber aufgrund der monopolistischen Ausprägung
» Geringes Risiko der technischen Veralterung
» Grundlegende, täglich benötigte Leistungen mit kontinuierlicher Nachfrage
» Geringe Korrelation zu anderen Märkten
» Strategische Wettbewerbsvorteile

Der AGP Fund III (Mindestbeteiligung ab 5.000,- Euro) bietet Privatanlegern

  • Zugang zu einer institutionellen globalen Anlagestrategie
  • Investitionen in die lukrativen Asset-Klassen Immobilien und Infrastruktur
  • Ein optimiertes Risiko-Rendite-Profil durch eine Streuung in mehrere globale, börsenunabhängige institutionelle Zielfonds mit Direktinvestments
  • Ein professionelles institutionelles Asset-Management mit stringenten
  • Prozessen für die Auswahl von Zielfonds
  • Strategische Portfolio-Optimierung während der Fondslaufzeit
  • Beteiligungssummen ab 5.000 EUR zzgl. 5 % Agio
  • Einmalanlage, kombiniert mit ratierlicher Einlage
  • Laufzeit: 12 Jahre (mit der Option auf drei Jahre Verlängerung)
  • Sonderzahlungen zur Verkürzung der Einzahlungsdauer
  • Ausschüttungen nach Gesellschafterbeschluss
  • Nachhaltig interessante Ertragserwartungen
  • Feststellung der Mittelverwendung
  • Treuhänder
  • IDW-S-4-Gutachten

 

 



IPP Institutional Property Partners Fund I ab 10.000,-EuroMindestbeteiligung

Die IPP I KG konzentriert sich auf die Anlageklasse Immobilien.

Investitionen erfolgen ausschließlich in institutionelle Zielfonds mit einer nachvollziehbaren Investmentstrategie. Mit der IPP I KG werden Privatanlegern Zugangswege zu exklusiven Immobilieninvestments ermöglicht, die sonst nur institutionellen Investoren mit einem permanenten Kapitalanlagebedarf in Millionenhöhe zugänglich und vorbehalten sind. Kapitalbündelung und überdurchschnittlich hohe Qualitätsstandards in allen Phasen des Investitionsprozesses versetzen die IPP I KG in die Lage, einen weitaus effizienteren Wirkungsgrad zu erzielen als Investitionen in konventionelle Anlageprodukte aus dem Privatkundenumfeld.

Die IPP I KG berücksichtigt und integriert Megatrends wie die fortschreitende Globalisierung, sich rasant verändernde demographische Strukturen, den wachsenden Mittelstand in Schwellenländern oder den signifikant gestiegenen Urbanisierungsgrad. Die Strategie des diversifizierten Investierens in verschiedene Länder, Regionen, Sektoren und Investmentstile, kombiniert mit unterschiedlichen Laufzeiten, Vintages (Jahrgängen) und individuellen Kernkompetenzen des jeweiligen lokalen Fondsmanagements, ist der Grundstein für ein ausgewogenes Portfolio.

 

Der IPP Fund I bietet Privatanlegern ab 10.000,- Euro Mindestbeteiligung

  • Zugang zu einer institutionellen globalen Anlagestrategie

    für Immobilieninvestments

  • ein optimiertes Risiko-Rendite-Profil durch eine Streuung in

    mehrere globale, börsenunabhängige institutionelle Zielfonds

  • ein professionelles Asset-Management mit stringenten Prozessen

    für die Auswahl von Zielfonds

  • Beteiligungssummen ab 10.000 EUR zzgl. 5 % Agio

  • geplante Laufzeit: 6 Jahre (mit der Option auf 1 Jahr Verlängerung)

  • Ausschüttungs- und Liquidationsphase plangemäß ab 2014

  • nachhaltig interessante Ertragserwartungen

  • Feststellung der Mittelverwendung

  • Treuhänder

  • IDW-S-4-Gutachten

Die vorstehend beschriebenen Fondsbeispiele sind bereits geschlossen. Bei INteresse an einem aktuellen Angebot nehmen Sie bitte sehr gernden Kontakt zu uns auf.

IMPRESSUM  |  HAFTUNGSAUSSCHLUSS  |  RENDITEERKLÄRUNG  |  RISIKOHINWEIS  |  DATENSCHUTZ